Startseite Inhaltsverzeichnis Kontaktseite

Buchanmeldung:

"Müller in Pommern"

von Rudolf Vandré

Pommerscher Greif e. V. 2007
ISBN 3-9809244-0-8

Die Schenkungen der G-gruppe an die Hintzesammlung in Stockholm ist mit einer Sammlung von Quellen über Müller und Mühlenbesitzer erweitert worden, welche im Jahr 2004 von dem deutschen Familienforscherverein Pommerscher Greif e. V. herausgegeben wurde. Der Author ist Rudolf Vandré, der über zwanzig Jahre nach seinen pommerschen Müllervorfahren geforscht hat. Vandré hat die Ergebnisse seiner eigenen Forschung mit den Resultaten der Forschung von Max Bruhn und Karl Otto, welche in den siebziger und achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts in verschiedenen deutschen Periodika v eröffentlicht wurden, verwebt.

Das Buch enthält die Namen von über 5000 Personer, fast 2000 Orten und fast 200 Mühlen. Es enthält auch ein Verzeichnis über die angewandten Abkürzungen. Ferner enthät das Buch zwölf Bilder über verschieden Mühlentypen und Erklärungen über gewisse deutsche, für das Mühlengewerbe spezielle Fachausdrücke. Das Buch umfaßt 332 Seiten.

Das Personenregister enthält folgende Daten: Nachname, Vorname, Jahreszahl bzw. Zeitspanne, in welcher eine Person als Müller wirkte, Beruf oder Titel, bisweilen den Namen der Mühle und den Ort, manchmal die Heirat, übrige Angaben und Quellen. Ein Registerposten kann wie folgt aussehen:

GrabowGrabow, Johann Jacob; S von Jürgen Heinrich Grabow; vor 1748/86
ErbMüMstr auf der Neuen Mü bei Flinkow Kr Stolp; * Neue Mühle
22.7.1720, † 11.1.1786, Catharina Maria Bartel (KB Arnhagen/
Kuritz, KB Groß Brüskow)

Hier steht also, daß Joahnn Jacob Grabow der Sohn von Jürgen Heinrich Grabow war, daß er als Müller von vor 1748 bis 1786 erwähnt wurde, daß er Erbmühlenmeister auf Neue Mühle bei Flinkow, Kreis Stolp, war, daß er am 22.7.1720 in Neue Mühle geboren wurde, daß er am 11.1.1786 starb, daß er mit Catharina Maria Bartel verheiratet war und daß die Quellen KB Arnhagen/Henry Kuritz in Dresden und KB Groß Brüskow sind.

In einigen Fällen wird auch der Geburtsort der Ehefrau angegeben. So heiratete z.B. der Müller Marten Malow am 23.11.1674 in Bobbin auf Rügen die Hedwig Kerstörp aus Calmar, Schweden, und am 1.7.1778 der Müller Joh. Jacob Rhode in Ahrenshagen die Magdalena Lowisa Engelström aus Ystad, Schweden.

Die alphabetische Ordnung weicht vom gewöhnlichen Standard ab. Innerhalb eines Familiennamens werden die Personen in chronologischer Reihenfolge aufgeführt (z.B. kommt Samuel Grabow, 1681, vor Johann Jacob Grabow, 1748/1786. Außerdem hat der Author die verschiedenen Varitionen der Familiennamen zusammengeführt (z.B. Schligge, Schley, Schlie, Schley - nach Jahreszahl in dieser Ordnung!). Der Author betont jedoch in der Einleitung, daß der Leser auch nach anderen Variationen suchen sollte, da er lediglich die Namen zusammengeführt hat, für welche er eine Zusammengehörigkeit hat belegen können.

Eine besondere Finesse des Buches ist das Ortsregister und das Verzeichnis über die Namen der Mühlen. Wenn man den Namen einer Mühle weiß, kann man somit nach den Besitzern zu verschiedenen Zeitpunkten suchen. Im Mühlenregister wird auf den Ort und im Ortsregister auf die Seiten im Buch hingewiesen, auf welchen die Personen vorkommen.
Zum Beispiel:

  Polnisch Mühle -> Matzki Mühle -> bei Behle Kr Czarnikau
Behle Kr Czarnikau -> Seiten 79, 161, 165, 278
Seite 79: Andreas Freymark 1701
Seite 161: Georg Manske 1755/73
Seite 165: Kasimir Matzki 1627
Seite 278: Kaspar Wentland 1667

Schließlich enthält das Buch ein Register über "Nebenpersonen" wie Ehefrauen, deren Väter, frühere Ehen, Schwiegersöhne usw. mit Hinweis auf die Seiten, wo diese Namen vorkommen.

Für skandinavische Familienforscher mit Vorfahren unter den Müllern in Pommern ist das Buch ein wertvolles Komplement in der Hintzesammlung. Wenn man sich in die besondere Struktur des Buches eingearbeitet hat, ist es leicht zu lesen.

Copyright © Jürgen Weigle 2007