Denna sida finns också på svenska  

Projekt "Über die Ostsee"


Die Ostsee - unsere beste Landstraße aller Zeiten

Die Archivalien des Reiseverkehrs über die Ostsee enthalten interessante Angaben für Genealogen. Etliche Familienforscher in Ostseeländern haben Ahnen in Ländern jenseits des Meeres.

Vom frühen Mittelalter bis zur Neuzeit war die Ostsee das beste Verbindungsglied der Anrainer, welshalb man sie bevorzugt nutzte. Flüsse waren in allen Zeiten Verbingungsglieder, Wälder jedoch waren Grenzen. Man konnte schneller von Kalmar nach Danzig als von Stockholm nach Göteborg reisen. Auch heute noch sind deutsche Flüsse und Kanäle billige und effektive Transportwege.

Wer reiste über die Ostsee?

Europas Religionskriege lösten umfassende Flüchtlingsströme aus, die alle Anrainer der Ostsee berührten. Es kamen Schotten, Reformierte, Hugenotten, Juden sowie Kaufleute und Handwerker aus norddeutschen und holländischen Gebieten. Mennoniten und Salzburger wanderten in deutsche Anbaugebiete. Während und nach dem zweiten Weltkrieg wurden Millionen von Menschen von Ost nach West vertrieben.

Menschen suchten nach neuen Versorgungsmöglichkeiten der. Viele Staaten - so auch Schweden - warben Fachleute wie Weber, Schmiede, Gärtner, Feldschere, Maurer, Soldaten und Offiziere an. Werber waren zu allen Zeiten tätig.

Großmachtzeit

Schweden wurde im 17. Jahrhundert zu einer Großmacht. Die Ostsee war praktisch ein Binnenmeer Schwedens. Fahrzeuge transportierten Truppen, Pferde und Material in Kriegsgebiete südlich der Ostsee. Pommern wurde zur militärischen Basis Schwedens auf dem europäischen Kontinent. Eine schnellere und sichere Postbeförderung zwischen Stockholm und den deutschen Gebieten, in welchen König Gustaf II Adolf und Axel Oxenstierna während des dreißigjährigen Krieges die Truppen führten, wurde notwendig. Ystad wurde die unbestreitbar wichtigste Hafenstadt für Reisende zwischen Schweden und Pommern.

Das Projekt

Als der Projektleiter Gunnar Ståhl im Jahr 2010 unvermutet verstarb, wurde das Projekt in der ursprünglichen Form beendet. Im Früjahr 2012 wurde das Projekt neu gestartet mit der veränderten Zielsetzung, die erhaltenen Archivalien des Reiseverkehrs über die Ostsee, einschließlich einer Suchfunktion nach Häfen, Fahrzeugen und Reisenden, auf der Webseite des Vereins zu publizieren.


Geändert am 2012-08-13. Copyright © 2012 - 2017 Gunnar Ståhl †, Lars Craemer. und Jürgen Weigle